1

weibliche D-Jugend mit hart erkämpftem Unentschieden

Am Sams­tag den 13.10. mach­te sich unse­re weib­li­che D-Jugend auf den wei­ten Weg nach Eber­bach um gegen den SGH Waldbrunn/Eberbach anzu­tre­ten.

Wäh­rend der Geg­ner mit 14 Mäd­chen auf­war­te­te, konn­ten wir wegen meh­re­rer Aus­fäl­le nur zu siebt spie­len. Dank Emma hat­ten wir noch eine zusätz­li­che Aus­wech­sel­spie­le­rin, die dann auch im Spiel zum Ein­satz kam.

In der ers­ten Halb­zeit erkämpf­ten sich die unse­re Mädels mit einer star­ken Lauf­leis­tung ein ver­dien­tes unent­schie­den (5:5), sodass wir Trai­ner die Auf­ga­be hat­ten die Mann­schaft in der Halb­zeit­pau­se noch­mal auf­zu­pu­schen, um auch die­se Leis­tung in der 2. Halb­zeit bei­zu­be­hal­ten. Und es wur­de noch bes­ser. In der Abwehr gaben die Mädels nie auf, sodass der Geg­ner gro­ße Schwie­rig­kei­ten hat­te die auf­ge­stell­te „Mau­er“ zu über­win­den. Aber auch im Angriff lies­sen die Mädels nie locker und waren immer mit 1–2 Toren vorn. Lei­der zeig­te sich in den letz­ten Minu­ten, dass alle ziem­lich abge­kämpft waren. Das wuss­ten die Eber­ba­cher aus­zu­nut­zen, und hol­ten noch 2 Tore auf, sodass es am Ende auch in der 2. Halb­zeit ein unent­schie­den (11:11) gab.

Die Mädels gaben alles und hät­ten einen Sieg ver­dient, wären da nicht die vie­len Aus­fäl­le die die Mann­schaft ver­kraf­ten muss­te.

Wir sehen uns in der Rück­run­de……