1

„FZG unnawegs“ in München

Am Sams­tag, den 23. Juni war es soweit. Zu 11. mach­ten wir uns am frü­hen Mor­gen mit dem Zug auf den Weg nach Mün­chen. Trotz kur­zer Umstei­ge­zeit und Ver­spä­tung der S-Bahn konn­ten wir unse­re Zug­ver­bin­dung mit einem kur­zen Sprint noch errei­chen.
Nach einem kur­zen Check-In im Hotel gin­gen wir zu Fuß in den eng­li­schen Gar­ten, wo wir ein aus­gie­bi­ges Pick­nick mit gemüt­li­chem „chil­len“ zele­brier­ten. Auf dem Rück­weg gönn­ten wir uns eine klei­ne Kaf­fee­pau­se, um uns dann im Hotel unser Deutsch­land-Fan-Out­fit anzu­zie­hen. Im Augus­ti­ner-Bier­gar­ten haben wir dann gemüt­lich geges­sen und uns den Sieg der deut­schen Mann­schaft gegen Schwe­den beim Public Viewing ange­schaut. Den Abend haben wir bei einem Cock­tail aus­klin­gen las­sen.
Am nächs­ten Mor­gen mach­ten wir uns auf den Weg in die Bava­ria Film­stu­di­os. Dort beka­men wir eine Füh­rung, bei der wir inter­es­san­te Details über das Fil­men und die Spe­cial Effects erklärt beka­men. Auch „Fuchur“, den Dra­chen aus der Unend­li­chen Geschich­te, und „Das Boot“ konn­ten wir besich­ti­gen.
Am Nach­mit­tag mach­ten wir uns dann wie­der auf den Heim­weg und schmie­de­ten bereits Plä­ne für unser Aus­flugs­ziel im nächs­ten Jahr.