1

Männliche D‑Jugend verliert gegen neuen Kreismeister aus Wiesloch

TSG Wiesloch — KuSG Leimen 30–22 (17–13)

Etwas zu hohe Nie­der­la­ge gegen den Tabel­len­füh­rer und neu­en Kreis­meis­ter!
Nach­dem wir am letz­ten Sams­tag gegen den Tabel­len­zwei­ten aus Nuss­loch einen sou­ve­rä­nen Sieg ein­ge­fah­ren hat­ten, woll­ten wir auch gegen den Tabel­len­füh­rer aus Wies­loch ein ähn­lich kon­zen­trier­tes Spiel zei­gen. Durch eini­ge unnö­ti­ge Feh­ler im Auf­bau­spiel muss­ten wir aber von Anfang an einem Rück­stand hin­ter­her ren­nen. Mit­te der ers­ten Halb­zeit lagen wir mit vier Toren zurück, konn­ten aber noch ein­mal auf zwei Tore ver­kür­zen. Etwas zu zöger­lich in der Abwehr ermög­lich­ten wir es aber Wies­loch danach zu rela­tiv ein­fa­chen Toren zu kom­men. Mit etwas mehr Glück und auch Abge­klärt­heit im Abschluss wäre es aber durch­aus mög­lich gewe­sen, das Spiel län­ger offen zu hal­ten. So gin­gen wir lei­der mit einem 13–17 in die Halb­zeit­pau­se.
In der zwei­ten Hälf­te bot sich den zahl­rei­chen Zuschau­ern ein ähn­li­ches Bild. Wies­loch konn­te sich wei­ter abset­zen, und wir lies­sen lei­der eini­ge Chan­cen lie­gen, um noch ein­mal rich­tig ins Spiel kom­men zu kön­nen. Auch wenn sich unse­re Abwehr bes­ser auf die schnel­len Wies­lo­cher Angrei­fer ein­stel­len konn­te, ermög­lich­ten wir gera­de über den Kreis dem Geg­ner zu vie­le kla­re Mög­lich­kei­ten. Mit­te der zwei­ten Halb­zeit war das Spiel dann lei­der schon ent­schie­den, und auf bei­den Sei­ten wur­de danach viel durch­ge­wech­selt. Gera­de unse­re jün­ge­ren Spie­ler konn­ten sich am Ende mit eini­gen schö­nen Aktio­nen im Angriff noch­mal sehr gut in Sze­ne set­zen.
Let­zend­lich gewann Wies­loch ver­dient, wenn auch vie­leicht aus unse­rer Sicht etwas zu hoch, die­se Begeg­nung.

Am kom­men­den Sams­tag bestrei­ten wir nun unser letz­tes Spiel die­ser Sai­son in Lei­men gegen den TSV Rot, und wol­len allen unse­ren Fans noch ein­mal ein schö­nes, und hof­fent­lich erfolg­rei­ches Hand­ball­spiel zei­gen.
Für die KuSG spiel­ten:
Jonathan(Tor), Leon(6), Nick(7), Paul(5), Sam­mi, Tris­tan, Ramon(2), Christian(1), Jon-All­an, Maris(1) und Jurij