1

Deftige Niederlage der männlichen D‑Jugend in Nußloch

SG Nuß­loch — KuSG Lei­men 41–15 (22–7)
Am 18. Okto­ber muss­te unse­re männ­li­che D‑Jugend beim Spit­zen­rei­ter der Kreis­li­ga in Nuß­loch antre­ten. Wir hat­ten uns vor­ge­nom­men, so lan­ge als mög­lich über siche­res Pas­spiel und eine agres­si­ve Deckung dem Geg­ner Paro­li zu bie­ten. Dies gelang unse­rem lei­der schon wie­der dezi­mier­ten Kader nur in den ers­ten fünf Minu­ten eini­ger­mas­sen bis zum 3:4, danach bra­chen alle Däm­me. Vie­le tech­ni­sche und indi­vi­du­el­le Feh­ler, sowie ein schlech­tes Abwehr­ver­hal­ten, brach­ten uns schon in der ers­ten Halb­zeit mehr als deut­lich mit 7:22 ins Hin­ter­tref­fen.
Für die zwei­te Hälf­te war also haupt­säch­lich Scha­dens­be­gren­zung ange­sagt — wir woll­ten aber auch das zei­gen, was uns in den letz­ten Mona­ten eigent­lich stark gemacht hat­te — mann­schaft­li­che Geschlos­sen­heit in der Abwehr und ein siche­res, schnel­les Angriffs­spiel. Die Deckung von Nuß­loch zwang uns aber immer wie­der wie in Halb­zeit Eins zu über­has­te­ten und dadurch unge­nau­en Abspie­len, und nur sel­ten konn­ten wir unse­re eige­nen Fähig­kei­ten auch in Tore umset­zen. So ermög­lich­ten wir unse­rem Geg­ner vie­le ein­fa­che Tore durch schnel­le Gegen­stös­se. Mit­te der zwei­ten Halb­zeit erlahm­ten dann auch die kör­per­li­chen und geis­ti­gen Kräf­te unse­rer Jungs und sie konn­ten den schnell vor­ge­tra­ge­nen Angrif­fen nichts mehr ent­ge­gen­set­zen. So kam es lei­der zum End­stand von 15:41.

Für uns Trai­ner gilt es nun, die Mann­schaft für die nächs­ten Spie­le wie­der auf­zu­bau­en, und ihnen den Glau­ben an ihre eige­ne Stär­ke zurück­zu­ge­ben.
Jungs, wir wis­sen, daß ihr das drauf habt, ihr müsst nur wie­der selbst an euch und eure Fähig­kei­ten glau­ben, dann flutscht das auch wie­der — Kopf hoch…

Für die KuSG spiel­ten:
Jona­than (Tor/1), Ramon (Tor), Nick (8), Paul, Sam­mi, Tris­tan, Jon-All­an (4), Mika, Jurij (2)