1

Männliche C Jugend souverän für Bezirksliga qualifiziert

Für die neuformierte ASG ein erster Erfolg!

Mit drei Sie­gen aus vier Spie­len qua­li­fi­zier­te sich am ver­gan­ge­nen Sams­tag unse­re C Jugend für die 1. Bezirks­li­ga der Hand­ball­krei­se Hei­del­berg und Mann­heim. Für die neu­for­mier­te ASG ein ers­ter Erfolg! Die Ent­schei­dung bei­der Ver­ei­ne, die Kräf­te zu bün­deln, war also rich­tig. An einem Tag absol­vier­ten fünf Mann­schaf­ten je vier Spie­le à 20 Minu­ten. Daher ist die Leis­tung aller Spie­ler zu hono­rie­ren.
ASG Hei­del­berg – Lei­men : TV Diel­heim 7:8
Gleich im ers­ten Tur­nier­spiel kam es zum Ver­gleich mit dem spä­te­ren Tur­nier­sie­ger Diel­heim. Die ASG star­te­te furi­os und ging bis zur 8. Spiel­mi­nu­te zwei­mal in Füh­rung. Im wei­te­ren Spiel­ver­lauf konn­ten sich die kör­per­lich teil­wei­se deut­lich über­le­ge­nen Gäs­te immer wie­der auf zwei Tore Vor­sprung abset­zen. Doch unse­re Jungs zeig­ten Kampf­geist und gli­chen in der 19. Spiel­mi­nu­te aus. Sekun­den vor Abpfiff erziel­te der TVD dann den glück­li­chen Sieg­tref­fer. Ein Punkt wäre ver­dient gewe­sen.
SC Wil­helms­feld : ASG Hei­del­berg – Lei­men 4:5
Schnell waren die Jungs wie­der auf­ge­rich­tet. Für das nächs­te Spiel war der Match­plan klar defi­niert: Star­ke Abwehr und varia­bles Angriffs­spiel. Kör­per­lich und tech­nisch waren sich bei­de Mann­schaf­ten eben­bür­tig. So ent­wi­ckel­te sich sofort eine mun­te­re und tem­po­rei­che Begeg­nung. Bei­de Teams ver­tei­dig­ten geschickt und erschwer­ten sich so das Tore wer­fen. Daher stand das Spiel bis zur 14. Spiel­mi­nu­te unent­schie­den. Der ASG gelang es in der Schluss­pha­se des Spiels mehr Leis­tung als die Wil­helms­fel­der abzu­ru­fen und ging so in Minu­te 19. erst­mals mit zwei Toren in Füh­rung. Wil­helms­feld erziel­te den letz­ten Tref­fer des Spiels, aber gewon­nen haben wir!
ASG Hei­del­berg – Lei­men : HC Neckarau 12:4
In Spiel Num­mer 3 an die­sem Tag tra­fen die ASGler auf die Mann­schaft des HC Neckarau. Die­ser hat­te in sei­nen ers­ten bei­den Spie­len zwei­mal deut­lich ver­lo­ren, war aber kei­nes­falls zu unter­schät­zen! Im ers­ten Angriff gelang dem HC auch prompt die Füh­rung. Mit dem sofor­ti­gen Aus­gleich zum 1 zu1 star­te­te die ASG einen 9 zu 0 Lauf bis zur 12. Spiel­mi­nu­te. Schnell war klar, das Spiel ist gewon­nen. Die Mög­lich­kei­ten zum Durch­wech­seln und Aus­pro­bie­ren wur­de aus­rei­chend genutzt. Auch ohne das Spiel „voll durch­zu­zie­hen“ stand am Ende ein deut­li­cher Sieg zu Buche.
TSV Wieb­lin­gen : ASG Hei­del­berg – Lei­men 5:7
Alles oder nichts im letz­ten Tur­nier­spiel! Wieb­lin­gen hat­te Diel­heim ein Unent­schie­den abge­trotzt. Somit war klar, nur ein Sieg bringt Platz 2 im Klas­se­ment. Die Qua­li­fi­ka­ti­on zur 1. Bezirks­li­ga hat­ten wir also in unse­ren eige­nen Hän­den. Bei­de Teams zeig­ten an die­sem Tag das anspruchs­volls­te Spiel des gan­zen Tur­niers. Jede Mann­schaft agier­te ver­bis­sen, aber fair in der Abwehr. In der Offen­si­ve wur­den auf bei­den Sei­ten Spiel­witz und tech­ni­sche Stär­ke in die Waag­scha­le gewor­fen. Fol­ge­rich­tig stand es nach vier gespiel­ten Minu­ten 2 zu 2 Unent­schie­den. Eine Abwehr­um­stel­lung sei­tens der ASG brach­te die Wieb­lin­ger ent­schei­dend aus dem Rhyth­mus. Drei Ball­ge­win­ne in Fol­ge führ­ten zu ein­fa­chen Kon­ter­to­ren und zur 2 zu 5 Füh­rung für die ASG in der 6. Spiel­mi­nu­te! In den nächs­ten 5.Spielminuten gelang kei­nem Team ein Tref­fer. Zu stark waren bei­de Defen­siv­rei­hen und die gut auf­ge­leg­ten Tor­hü­ter! Dem drit­ten Tref­fer für den TSV folg­te ein Dop­pel­schlag der ASG und beim 3 zu 7 in Spiel­mi­nu­te 14 sahen die Jungs aus Hei­del­berg und Lei­men schon wie die siche­ren Sie­ger aus. In den letz­ten Minu­ten bis zum Abpfiff lie­ßen die ASGler noch drei kla­re Ein­wurf­mög­lich­kei­ten aus, dem TSV Wieb­lin­gen gelan­gen aller­dings nur noch zwei Tref­fer zur Ergeb­nis­kos­me­tik. Mit dem drit­ten Sieg in Fol­ge war die Qua­li­fi­ka­ti­on für die Bezirks­li­ga in tro­cke­nen Tüchern.
Allen Spie­lern gebührt Respekt und Aner­ken­nung! Mit eurer Ein­stel­lung und eurem Team­geist seid ihr auf dem rich­ti­gen Weg!
Für die ASG erfolg­reich am Ball: Tor: Alle­san­dro Feld: Tay­lan, Ced­ric, Apol­lon, Luca, Chris­ti­an, Lukas, Mika, Domi­nik, Akay und Jurij