1

Herren I gewinnen auch ihr erstes Heimspiel in der Saison 2013/14

KuSG Leimen — TV Eppelheim II 29:20 (16:11)

Nach dem ver­dien­ten 35:19 Sieg am ver­gan­ge­nen Sonn­tag gegen den TV Sins­heim ste­hen nach dem heu­ti­gen 29:20 Heim­sieg zwei wei­te­re Punk­te auf der Haben-Sei­te der KuSG Lei­men.

Zudem neu im Team und das ers­te Mal aktiv in einem Pflicht­spiel begrü­ßen wir Chris­toph Schnei­der (LA) und Micha­el Zirm (TW).
In den ers­ten zehn Minu­ten der Par­tie war kei­ne Mann­schaft ton­an­ge­bend. Lei­men lag stets mit weni­gen Toren in Füh­rung, Eppel­heim hin­ge­gen konn­te ein ums ande­re Mal auf­schlie­ßen (2:2; 4:3; 9:5). Im wei­te­ren Ver­lauf wur­de die KuSG Abwehr immer sta­bi­ler, wodurch die Gäs­te kaum mehr zu ech­ten Tor­chan­ce kamen. Im Spiel nach vor­ne war man ins­be­son­de­re über das Posi­ti­ons­spiel und die eige­nen Spiel­sys­te­me erfolg­reich, wenn­gleich auch im Tor­ab­schluss nicht mit der letz­ten Ent­schlos­sen­heit. Ver­dien­ter­ma­ßen konn­te der Vor­sprung jedoch über 13:6, und 15:10 zum 16:11 Halb­zeit­stand aus­ge­baut wer­den. Maß­geb­li­chen Anteil dar­an hat­te ein­mal mehr P. Stu­cke, der eine star­ke Leis­tung im Angriff abrief und mit ins­ge­samt 15 (!) Toren ent­schei­den­den Anteil am Sieg hat­te.
Zu Beginn des zwei­ten Durch­gangs schlos­sen die Gast­ge­ber naht­los an die Leis­tung der ers­ten an. Ledig­lich im Angriff kann moniert wer­den, dass ver­mehrt kla­re Chan­cen unge­nutzt blie­ben. Beim Stand von 25:14 nach 45 gespiel­ten Minu­ten schal­te­ten die Lei­me­ner einen Gang zurück. Die Abwehr war nicht mehr so aggres­siv wie zu Beginn und im Angriff kam es immer wie­der zu Ball­ver­lus­ten. Am Ende gewann die KuSG Lei­men jedoch ver­dient mit 29:20.
Nach zwei Spiel­ta­gen steht Lei­men mit 4:0 Punk­ten und einer Tor­dif­fe­renz von +25 ver­dien­ter­ma­ßen auf dem ers­ten Tabel­len­platz. Am nächs­ten Sa, 05.10.2013 steht um 18:00 Uhr das nächs­te Run­den­spiel gegen den TV Bam­men­tal II an. Zudem trifft die Mann­schaft am 03.10.2013 um 17:15 Uhr zu Hau­se im Vier­tel­fi­na­le des Kreis­po­kals auf den TV Diel­heim. Die Mann­schaft wür­de sich über eine erneut tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung freu­en.
Es spiel­ten für Lei­men:

M. Armer, M. Zirm; S. Wer­ner; J. Tacang (2); D. Schlei­cher; P. Stu­cke (15/4); A. Rensch (2); M. Stu­cke (4); S. Rensch (3); C. Bar­ron (1); F. Kalt­sch­mitt; S. Bixer; C. Schnei­der und Ö. Tan­ri­ver­di (2).