1

Interview mit dem Trainerteam der ersten Herrenmannschaft

Hallo Bernd, Rolf und Hendrik. Stellt euch doch bitte kurz unseren Lesern vor

Bernd: Ich bin seit 39 (!) Jah­ren Trai­ner bei der KuSG Lei­men. Bedarf es da noch wei­te­rer Wor­te? 😉
Rolf: Ist Tor­wart­trai­ner und Spie­ler bei Bedarf.
Hen­drik: Ist seit nun­mehr 10 Jah­ren akti­ver Hand­bal­ler und seit einem Jahr Sta­tis­ti­ker, Spiel­be­ob­ach­ter und Co-Trai­ner bei der KuSG.

Bernd, in einer Woche startet die neue Runde in der 2. Division des Handballkreises Heidelberg und zahlreiche Testspiele wurden absolviert. Wie war die Saisonvorbereitung bei der KuSG Leimen?

Bernd: Im Nicht-Pro­fi­be­reich muss man auf beruf­li­che und pri­va­te Situa­tio­nen Rück­sicht neh­men, dem­entspre­chend gab es immer wie­der Fehl­zei­ten von Stamm­spie­lern. Das haben wir aber kom­pen­sie­ren kön­nen, indem wir bereits früh­zei­tig mit der Vor­be­rei­tung begon­nen haben.

Die Mannschaft ist also startklar?

Bernd: Die Mann­schaft ist ein­ge­spielt, das Grund­kon­zept steht und die Mann­schaft wird in den ers­ten Spie­len noch stär­ker zusam­men­wach­sen.

Du bist nun in der dritten Saison Trainer der Leimener ersten Herrenmannschaft. Eines der Ziele war die Integration der Jugendspieler in die aktive Mannschaft. Wie beurteilt ihr deren Entwicklung?

Rolf: Sehr posi­tiv!
Hen­drik: Zahl­rei­che Spie­ler muss­ten sich an die neue Situa­ti­on gewöh­nen, in der jeder bis zum Schluss kon­zen­triert spie­len muss. Dar­an haben sie sich jedoch recht gut gewöhnt. Wie eini­gen der Leser sicher bekannt ist, hat die Mann­schaft eini­ge pro­mi­nen­te Neu­zu­gän­ge zu ver­zeich­nen.

Wie hat sich der Kader zur neuen Saison konkret verändert?

Bernd: Nach dem Abgang von Nils Spei­cher nach Wall­dorf in die ers­te Divi­si­on, Alex­an­der Nagel in die Lan­des­li­ga nach Malsch und Den­nis Schma­ger, der nach Mecken­heim in die Pfalz wech­sel­te, war es wich­tig, zen­tra­le Posi­tio­nen neu zu beset­zen. Mit Max Stu­cke, Sebas­ti­an Rensch und Micha­el Zirm haben drei Spie­ler mit Lan­des­li­ga­er­fah­rung unser Team ergänzt. Zudem ergänzt auf Linksau­sen Chris­toph Schnei­der vom TV Eppel­heim unser Team in der kom­men­den Run­de.

Wird es eine zweite Mannschaft als Backup geben?

Bernd: Die zwei­te Mann­schaft ist für uns eine wich­ti­ge Ziel­stel­lung in der erfah­re­ne Spie­ler mit sehr jun­gen Spie­lern zusam­men­ge­führt wer­den sol­len.
Nils Spei­cher war, zusam­men mit Mat­thä­us Armer, letz­te Sai­son ein wich­ti­ger Rück­halt.

Wie sieht es diese Runde im Leimener Tor aus?

Rolf: Mat­thä­us ist nach wie vor eine fes­te Grö­ße im Lei­me­ner Tor, die er auch im let­zen Jahr war. Auch die­se Run­de wird er wie­der den nöti­gen Rück­halt geben. Zur­zeit ver­tre­te ich noch Micha­el Zirm, der eben­falls, wenn er wie­der fit ist, ein wich­ti­ger Rück­halt sein wird. Mit Mar­co König und Lars Ruh­nau ste­hen uns zudem noch zwei wei­te­re Tor­hü­ter zur Ver­fü­gung.