1

Freizeitgruppe Handball sagt „Tschüss“

Da unse­re lang­jäh­ri­ge „Hand­ball­ma­ma“, Jugend­trai­ne­rin und Frei­zeit­grup­pen-Spie­le­rin Lenet­te Ende Juni mit ihrer Fami­lie zurück nach Däne­mark geht, woll­ten wir ihr mit einem Tages­aus­flug den Abschied ein wenig ver­sü­ßen.

Am 4. Mai mach­ten wir uns – bei nicht gera­de gutem Wet­ter – auf den Weg zu einer klei­nen pri­va­ten Stadt­füh­rung durch Lei­men. Unser Weg führ­te uns vom Zement­werk über das Grau­pfä­del, den Fran­zo­sen­turm, das Bären­tor, die Mau­ri­ti­us­kir­che, das Rat­haus, die Braue­rei und den Zie­gel­gra­ben. Die Stadt­füh­rung wur­de durch Mar­cus und Micha­el mit schö­nen, pri­va­ten und lus­ti­gen Anek­do­ten ver­bun­den, so dass wir – trotz des schlech­ten Wet­ters – eine Men­ge Spaß hat­ten. An ein­zel­nen Sta­tio­nen wur­den, ver­bun­den mit der jewei­li­gen Sehens­wür­dig­keit, klei­ne Häpp­chen und dazu pas­sen­de Geträn­ke gereicht. Am Fran­zo­sen­turm zum Bei­spiel ein Rot­wein mit Baguette und Käse, an der Braue­rei ein Bier mit Bre­zel und Obatz­da.

Den Abschluss mach­te unse­re Grup­pe „In der Täsch“, wo wir bei einem kal­ten Buf­fet und net­ten Gesprä­chen über die letz­ten Jah­re und die Zukunfts­plä­ne unse­rer Spie­le­rin den Tag aus­klin­gen las­sen konn­ten.

Wir bedan­ken uns bei unse­ren bei­den Stadt­füh­rern Mar­cus und Micha­el sowie bei Lenet­te für das abschlie­ßen­de Essen bei ihr zu Hau­se.

Wir wün­schen Dir und Dei­ner Fami­lie alles Gute und einen wei­te­ren erfolg­rei­chen hand­bal­le­ri­schen Weg in Däne­mark und hof­fen, dass wir uns viel­leicht auch mal wie­der sehen.