1

Damen gewinnen auch das 2. Testspiel

Am Don­ners­tag fuh­ren unse­re Damen nach Kirch­heim, um ihr zwei­tes Trai­nings­spiel zu bestrei­ten. Im Vor­feld war schon klar, dass eini­ge Rück­raum Spie­le­rin­nen nicht zur Ver­fü­gung ste­hen, wes­halb hier rela­tiv viel gewech­selt wur­de. 

Die Trai­ner woll­ten vor allem eines sehen, spie­le­ri­sche Lösun­gen im Angriff und weni­ger Ein­zel­ak­tio­nen als gegen Fran­ken­thal. Den Anfang haben unse­re Damen aller­dings etwas ver­schla­fen, in der Abwehr fehl­te der Zugriff und im Angriff wur­den die Bäl­le rela­tiv leicht her­ge­ge­ben — Kirch­heim konn­te mit 1:3 in Füh­rung gehen. Den meis­ten steck­te wohl noch das Trai­ning vom Vor­tag in den Kno­chen. Ein kur­zer Appell von den Trai­nern und der Angriff sta­bi­li­sier­te sich ein biss­chen. Die offen­si­ve Abwehr­for­ma­ti­on der Gast­ge­ber mach­te den Grün-Wei­ßen mehr Pro­ble­me als gedacht, obwohl wir eine lauf­star­ke Mann­schaft auf der Plat­te hat­ten. So schaff­te es Kirch­heim bis zur 20. Minu­ten gut mit­zu­hal­ten, im Angriff fan­den sie immer wie­der Lücken in der Lei­me­ner Abwehr und konn­ten auf 10:10 aus­glei­chen.

In den letz­ten 10 Minu­ten der ers­ten Halb­zeit konn­ten die Damen dann end­lich ihr Poten­ti­al abru­fen und stan­den in der Abwehr siche­rer, zudem wur­den im Angriff schö­ne Kom­bi­na­tio­nen voll­endet. Ent­spre­chend konn­te Lei­men mit einer 16:11 Füh­rung in die Halb­zeit gehen

Die zwei­te Hälf­te star­te­te wie­der aus­ge­gli­chen, Lei­men schaff­te es zunächst nicht sich wei­ter abzu­set­zen und Kirch­heim nut­ze die Chan­cen im Angriff. Beim 19:14 aus Lei­me­ner Sicht, schaff­ten es die Damen dann immer wie­der den Vor­sprung aus­zu­bau­en, da Jea­ni­ne im Tor eini­ge Bäl­le parie­ren konn­te und die Ball­ge­win­ne für Tore aus der 1. und 2. Wel­le genutzt wer­den konn­ten. 

Die Damen spiel­ten jetzt im Angriff sehr kon­zen­triert, nutz­ten ihre Chan­cen und man merk­te, dass die Spiel­zü­ge auch funk­tio­nie­ren wenn im Rück­raum viel rotiert wird. Am Ende stand ein 34:25 Sieg für unse­re Damen, vom Ergeb­nis her sicher­lich ein deut­li­ches Ergeb­nis, im Ver­gleich zum ers­ten Spiel war die Leis­tung aber durch­wach­sen. 

Der Angriff funk­tio­nier­te nach einem holp­ri­gen Start zwar sehr gut, aber in der Abwehr hat­ten unse­re Mädels immer wie­der das nach­se­hen. Die Vor­be­rei­tung geht noch eini­ge Wochen und die Mann­schaft ist auf einem guten Weg, aller­dings haben die bei­den Trai­ner auch noch eini­ges an Arbeit bis die Run­de wie­der star­tet. 

 

Im Tor: Jea­ni­ne

Im Feld: Kad­da (3), Kathi (7/2), Maren (4), Kim (2), Mare­en (5), Nadi­ne (5), Anne (5), Cla­ris­sa (1), Seli­na (2)