1

Wer hätte das gedacht?! Ein letzter Sieg, es ist vollbracht!

Am gest­ri­gen Sonn­tag, ohne Spaß, die KuSG Damen, die gaben Gas.

Es galt, das Kel­ler­du­ell für sich zu ent­schei­den, um am Ende nicht als Tabel­len­letz­ter abzu­stei­gen.

Moti­viert star­te­te man in die Par­tie, doch die Damen, die tra­fen nie.

Es dau­er­te mal wie­der lang ins Spiel zu kom­men, Trai­ner und Fans waren schon ganz benom­men.

Dem­nach ver­sprach es ein typi­sches Damen-Spiel zu wer­den, doch dann bei Bam­men­tal die Kräf­te zehr­ten.

Irgend­wann schien der Bann zu bre­chen, die Damen wer­den sich an Bam­men­tal rächen.

Mit 12:11 tausch­te man die Sei­ten, Trai­ner Andre­as ver­such­te in der Kabi­ne Moti­va­ti­on zu ver­brei­ten.

So dau­er­te es nicht lang, genau­er gesagt bis zum Pfiff, bis die KuSG in die Trick­kis­te griff.

Die KuSG, sie war zurück und hat­ten nun auch im Abschluss Glück!

Jeder der Spie­le­rin­nen durf­te min­des­tens ein­mal den Ball ver­sen­ken,

Dass die­se heu­te ver­lie­ren, dar­an war nicht­mehr zu den­ken.

Gute Stim­mung herrsch­te, ob auf Tri­bü­ne oder Bank,

den Fans gehört hier unser Dank!

Die KuSG Damen bau­ten ihren Vor­sprung aus (28:18)

und beka­men dafür von Oben viel Applaus.

Der Geg­ner jedoch schien kei­ne Lust mehr zu haben

und war gezwun­gen, neben der KuSG her­zu­tra­ben.

Das letz­te Spiel soll­te uns allen zei­gen,

hät­ten wir immer so gespielt, wür­den wir auch nicht abstei­gen.

Mit einem deut­li­chen 34:23 für Lei­men ging man also vom Feld,

trotz Abstieg ließ man sich fei­ern wie ein Held.

Für stets gute Stim­mung auf der Tri­bü­ne und die wert­vol­le Unter­stüt­zung unse­rer Fans wol­len sich die KuSG Damen noch­mals bedan­ken! Hof­fent­lich bleibt das nächs­te Sai­son in der Lan­des­li­ga genau­so!

Es spiel­ten für die KuSG:

Kat­ja Schnei­der, Sarah Piep­korn (bei­de Tor), San­dra Schnepf (7/3), Katha­ri­na Koch (1), Mare­en Holl­mann (7), Korti­ne Klein­heinz (4), Johan­na Stra­tem­ei­er (1), Jes­si­ca Präu­nin­ger (3), Maren Kri­schak (4), Ali­ne Kar­rer (4), Anne Rade­ma­cher (2), Ste­fa­nie Heger (1)